Pages Navigation Menu

Jeep Renegade

Gebucht: National Car Rental, Emerald Aisle, Mid-Size-SUV, 11 Tage

Ein Jeep Renegade hat mich auf dem ersten Teil meiner Tour durch den Südosten begleitet. Ausgesucht habe ich ihn in der Emerald Aisle am Flughafen von Fort Lauderdale, wo eine große Auswahl an SUVs vorhanden war.

1 - Jeep Renegade

Der Jeep Renegade wird mit einem Start/ Stopp Knopf gestartet und der Schlüssel wird lediglich zum Öffnen und Schließen der Türen benötigt. Das wiederum geht auch völlig automatisch. Alle Funktionen können über das Display beliebig ein- und ausgeschaltet werden.

1a - Jeep Renegade

Der Renegade war nagelneu und hatte bei Anmietung 200 Meilen auf dem Tacho. Die Ausstattung war sehr gut. So hatte der Wagen Lederausstattung, Sitzheizung, beheizbares Lenkrad, Rückfahrkamera, Tempomat und ein aktives Sirius. Die Armaturen waren sehr gut ablesbar und haben mich voll überzeugt. Alle Bedienelemente waren ebenfalls gut erreichbar und sehr intuitiv angeordnet.

2 - Jeep Renegade

Die Klimaautomatik ist der einzige Teil des Autos, der mich nicht völlig überzeugt hat. Wenn der Wagen eine bestimmte Temperatur erreicht hat, begann er kalte Luft ins Innere zu blasen, was ich nicht als besonders angenehm empfand. Lenkradheizung und Sitzheizung waren aber ausgezeichnet und in kürzester Zeit einsatzbereit sowie Stufenregulierbar.

Sehr schön waren die Funktionen der Anzeige neben dem Tacho sowie der Touchscreen. Beide konnten individuell eingestellt werden und die Anzeigen auf jedem der Bildschirme angezeigt werden. So muss man während der Fahrt nicht zur Seite schauen. Die Bedienung kann wahlweise über Tasten, den Touchscreen oder das Lenkrad erfolgen.

3 - Jeep Renegade

4 - Jeep Renegade

Der Kofferraum ist für ein Mid-Size SUV ausreichend groß, größer als manche Wagen, die derzeit in dieser Kategorie angeboten werden. Für 2 Personen ist das Auto guten Gewissens zu empfehlen.

5 - Jeep Renegade

Absolut überzeugt hat mich auch die angenehme Fahrweise des Jeeps. Ich hatte ja schon alle Mid-Size SUV Typen von Jeep und besonders beim Patriot aber auch Compass finde ich die wirklich sehr kleinen Räder eher schlecht gewählt. Der Renegade hingegen lag hier mit seiner Bereifung viel besser auf der Straße und die Räder machten auch allgemein einen besseren Eindruck. Der Verbrauch war ebenfalls gut für ein Auto dieser Größe. Durchschnittlich lag er bei 28 Meilen pro Gallone.

6 - Jeep Renegade

Fazit: Ich war mit dem Auto sehr zufrieden und würde auch wieder einen Jeep Renegade wählen.

Lesen Sie auch die anderen Bewertungen von Flugzeugen, Mietwagen und Hotels in aller Welt.

© 2017, Betty. All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen