Pages Navigation Menu

Butte, Montana

Butte wurde als Bergbausiedlung der Anaconda Copper Mine gegründet und entwickelte sich rasant schnell. Zuerst wurde noch vermehrt Gold und Silber gefördert, durch das Aufkommen der Elekrizität später allerdings zunehmend Kupfer. Die Anaconda Mine war von 1892-1903 die weltweit ertragreichste Kupfermine. Durch den Bergbau wuchs die Stadt bis 1911 sogar zur größten Stadt in Montana heran und zählte mehr als 60.000 Einwohner.

Eines der bekanntesten Häuser des Ortes ist das Copper King Mansion. In den 1880ziger Jahren für William Andrews Clark, einem der 3 berühmten Copper Kings of Montana, erbaut, ist es heute ein Bed & Breakfast.

Copper King Mansion

Der Sohn des Copper Kings baute sich sein Traumhaus gleich um die die Ecke. Das Chauteau Clark wurde 1898 erbaut und beherbergt heute ein Kunstmuseum.

Butte, MT

Nachdem 1947 die letzten Untertageschächte in Butte aufgegeben wurden, hob die Atlantic Richfield Company ab 1955 den offenen Tagebau, die Berkeley Pit, aus. Hier wurden bis zur Schließung 1982 über 94.900 Tonnen Kupfer gefördert. Die Tagebaugrube ist 1600 m lang, 800 m breit und 540 m tief und mit 120 Millionen Kubikmeter schwefelsaurem Wasser gefüllt. Das Wasser enthält auch heute noch eine große Menge gelöster Schwermetalle und andere Stoffe, darunter Arsen, Cadmium, Zink und Schwefelsäure.

Berkeley Pit, Butte, MT

Berkeley Pit, Butte, MT

Berkeley Pit, Butte, MT

Berkeley Pit, Butte, MT

Copper King Mansion

219 W Granite St, Butte, MT 59701

Clark Chateau

321 W Broadway St, Butte, MT 59701

Berkeley Pit Overlook

1000 George Street, Butte, MT 59701


© 2016, Betty. All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen