Pages Navigation Menu

Rund um Natchez, Teil 1

Natchez ist die älteste Stadt in Mississippi und wurde 1776 gegründet. Vor dem Civil War war sie das gesellschaftliche und politische Zentrum des Staates. Hier wurden die schönsten und größten Stadthäuser der Plantagenbesitzer errichtet, die Natchez auch heute noch zum Touristenmagnet machen.

Natchez

Stanton Hall ist eines der wenigen Antebellum Häuser der Stadt, das ganzjährig als Museum geöffnet ist. Errichtet wurde 1858 es für den Baumwollhändler Frederick Stanton. Das Grundstück, auf dem das Haus steht, umspannt einen gesamten Block und kostete Stanton $1.500. Der Bau des Hause schlug nochmals mit $83.000 zu Buche. Lange hatte Frederick Stanton allerdings keine Freunde an seinem neuen Zuhause, denn er verstarb nur einen Monat nach der Fertigstellung von Stanton Hall.

Stanton Hall

Die Melrose Plantation gehört zur Melrose National Historic Site und ist das einzige Antebellumhaus in Natchez, das unter der Verwaltung des National Park Service steht. Das Haus ist heute eines der authetischten Gebäude in ganz Amerika, denn nicht nur im Inneren ist es so eingerichtet wie vor 150 Jahren, auch die Außengebäude sind fast vollständig erhalten geblieben.

Melrose NHS

Pleasant Hill ist eines der Bed& Breakfasts in dem ich bei einem meiner früheren Besuche übernachtet habe. Das Haus ist ein exzellentes Beispiel eines Stadthauses, das in der 1830ziger Jahren in Natchez errichtet wurde.

Pleasant Hill

Dunleigh ist das einzige Haus in Mississippi, das komplett von Säulen umgeben ist. 1856 von Charles Dahlgren als sein Stadthaus errichtet, ist es auch heute noch ein wunderschönes Beispiel für das Leben in Natchez in der Zeit vor dem Civil War. Teile des Hauses sind heute auch ein Bed& Breakfast und im Kutschenhaus des Anwesens befindet sich eines der besten Restaurants der Stadt.

Dunleigh

Auburn wurde 1812 inmitten des Duncan Park errichtet und sein Baustil wurde in den folgenden Jahrzehnten unzählige Male kopiert. Highlight eines Besuches ist aber die völlig freistehende Treppe im Haus, die vom Erdgeschoss in die erste Etage führt. Heute gehört das Haus der Stadt Natchez und ist als Museum geöffnet.

Auburn

The Briars ist nicht nur eines der am schönsten gelegenen Häuser in Natchez, hoch über den Ufern des Mississippi, sondern auch der Ort, an dem Jefferson Davis 1845 Virginia Howell heiratete. Erbaut wurde The Briars 1814-1818 und ist ein schönes Beispiel für die frühe Plantagenarchitektur im Süden. Heute ist das Haus ein Bed&Breakfast.

The Brairs, Natchez

Fortsetzung folgt …

Stanton Hall, 401 High Street, Natchez, MS 39120

Melrose, 1 Melrose-Montebello Parkway, Natchez, MS 39120

Pleasant Hill, 310 S Pearl St, Natchez, MS 39120

Dunleigh, 84 Homochitto St, Natchez, MS 39120

Auburn, 400 Duncan Ave., Natchez, MS 39120

The Briars, 31 Irving Ln, Natchez, MS 39120

© 2014 – 2017, Betty. All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen