Pages Navigation Menu

Colonial Heritage

Eine Reise in die Vergangenheit …

Alle Jahre wieder stellt sich mir die Frage, welchem Teil der USA ich denn so meine Aufmerksamkeit schenke. Diesmal wurde mir die Entscheidung etwas leichter gemacht, denn ich fand ein Angebot von United Airlines, dass ich einfach nicht ausschlagen konnte. Also habe ich rund um diesen Flug eine Tour gestrickt, wie ich sie schon seit Jahren nicht mehr gemacht habe.

COLONIAL HERITAGE TITEL 2

Zwischen 2001 und 2009 war ich fast jedes Jahr zwischen New York und Richmond unterwegs, doch dann kam die Idee auf, alle Bundesstaaten der USA mindestens einmal zu besuchen. So lernte ich erst einmal viele andere Regionen dieses riesigen Landes kennen. In diesem Frühjahr wollte ich jedoch zurück in die Region, in der man wohl die meiste Geschichte der Vereinigten Staaten auf recht kleinem Raum finden – daher auch der Titel:

COLONIAL HERITAGE TITEL

Dass das Thema koloniales Erbe noch einmal eine ganz andere Dimension annehmen würde, wurde mit Buchung einer Kreuzfahrt ganz schnell klar. Ich hatte von Royal Caribbean, einer der Kreuzfahrtgesellschaften, mit der ich schon öfter unterwegs war, ein Angebot für eine 5-tägige Reise auf die Bermudas erhalten. Und da die Inseln schon lange ein Traumziel von mir sind, habe ich kurzerhand gebucht.

COLLAGE BERMUDA TITEL

So war ich also im April zu Luft, Wasser und Land unterwegs – eine Konstellation, die ich immer wieder gerne mache.

Inhalt:

Tag 1 – Good Morning America – von Berlin nach Newark
Tag 2 – Out to Sea – Einschiffung auf die Explorer of the Seas
Tag 3 – Let me entertain you – auf See
Tag 4 – It’s a beautiful day – Bermuda
Tag 5 – Another day in paradise – Bermuda
Tag 6 – Stormy waters – auf See
Tag 7 – Bright Lights – von Cape Liberty nach Parsippany
Tag 8 – Chasing Waterfalls – von Parsippany nach Bridgewater
Tag 9 – New York, New York – Ausflug in den Big Apple
Tag 10 – High High Society – von Bridgewater nach King of Prussia
Tag 11 – Bridge over troubled waters – von King of Prussia nach Lancaster
Tag 12 – Raindrops keep falling on my head – von Lancaster nach Annapolis
Tag 13 – Maryland, my Maryland – von Annapolis nach Ocean City
Tag 14 – By Land and Sea – von Ocean City nach Norfolk
Tag 15 – James River Blues – von Norfolk nach Richmond
Tag 16 – Carry me back to Old Virginia – von Richmond nach Fairfax
Tag 17 – Fly me to the Moon – Washington Metro
Tag 18 – The Stars and Stripes forever – von Fairfax nach Philadelphia
Tag 19 – Streets of Philadelphia – von Philadelphia nach Neptune
Tag 20 – A Day in New York – von Neptune nach Orangeburg
Tag 21 – Bright Lights, Big City – von Orangeburg nach London oder auch nicht
Tag 22 – Finally Home – von Newark nach Berlin

Mein Auto

Fazit

weiter

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen